Zum Inhalt

Nordwärts

Vom Leben in Skelleftehamn

Zu den Funktionen

Polarlicht – na endlich :)

Die letzte Nacht -8 °C, tagsüber +2 °C, jetzt in der Nacht +1 °C, aber windig

Viereinhalb Monate habe ich warten müssen, seitdem ich das letzte Polarlicht in Skelleftehamn gesehen habe. Ich habe immer wieder die Polarlichtvorhersage der Universität Fairbanks in Alaska aufgerufen. Meistens war die Aktivität „Quiet“ (Stufe 1) oder „Low“ (Stufe 2). Und wenn dann mal „Moderate“ (Stufe 3) angesagt war, hatten wir Wolken über Skelleftehamn. Freunde in Norwegen und anderswo in Schweden haben diesen Winter schon einige Polarlichter gesehen und immer wieder schöne Aufnahmen bei Facebook gezeigt und wir hier – hatten viele Wolken über Skelleftehamn.

Heute wurde aus der Stufe 3 in der Kurzvorhersage plötzlich Stufe 5 – „High“ und tatsächlich haben sich heute Abend am klaren Himmel Polarlichter gezeigt. Und sind wieder verschwunden. Um halb elf habe ich noch mal herausgeschaut und: Der ganze Himmel war grün illuminiert. Schnell habe ich Kamera und Stativ eingepackt. Jacke und Skihose angezogen und bin zum nah gelegenen See gefahren. Und da saß ich dann die nächsten zwei Stunden und habe – immer wieder mit Phasen schwacher Aktivität – wunderschöne Polarlichter gesehen. Und ich habe diesen Winter schon fast nicht mehr daran geglaubt.

Genug der Worte. Fotos! Nicht groß optimiert, denn es ist mitten in der Nacht und ich will ins Bett. Aber erst, nachdem ich diesen Artikel online gestellt habe.

Für die, die noch keine Polarlichter gesehen haben: In Natura sind die Farben blasser und wirken transparenter. Außerdem bewegen sich die Lichter. Manchmal sogar überraschend dynamisch.

21 Kommentare für „Polarlicht – na endlich :)“

Elisabet schreibt:

Sehr schön! Aber du warst ja gestern müde :-)

Olaf Schneider schreibt:

Rate mal, wie müde ich jetzt bin …

Rüdi N. schreibt:

Moin Olaf!

Danke für die tollen Bilder vom Polarlicht. Bei diesem schönen Ereignis hätte ich auch die Nacht draussen verbracht, das ist doch klar.:)

Grüße aus dem nebligen Garmisch.

Olaf Schneider schreibt:

Nebelig war es nicht, aber ganz schön windig. Ich habe die Stativbeine weit aufgeklappt, damit mir keine Bö das ganze umwirft.

sabine schreibt:

ooooh!!! WUNDERSCHÖN!! ich hab noch nie eines gesehen und beneide dich darum! mein liebstes bild bzw. meine liebste polarlichtformation ist in der zweiten reihe von unten, links.
die natur kann schon wunderbare dinge!

Jonas schreibt:

Toll!
Neid…!
Für mich ist es auch schon wieder ganz schön lange her, seit ich mein letztes Polarlicht gesehen habe.
Wie es aus sieht werden wir auch nicht jeden Tag theoretisch die Möglichkeit haben eines zu sehen ;-)

Olaf Schneider schreibt:

@sabine: Ihr könnt gerne vorbeikommen, aber wie gesagt, auf so ein Polarlicht habe ich auch Monate gewartet.

@Jonas: Es war schon was besonderes, vom eigenen Haus mit dem Fahrrad zum See zu fahren, und ein Polarlicht zu sehen, wenn man nicht Urlaub hat. Aber jetzt bin ich müde …

elke füst schreibt:

bei uns war es bewölkt….

schade

olaf kannst du mir nchstes mal kurz schreiben,wann die polarlichter kommen?

Sylvia Bolm schreibt:

Das ist immer noch ein Wunschtraum von mir – so ein Polarlicht zu sehen. Auf einem Foto sieht man ja immer nur ein Ausschnitt , aber wenn man da wirklich steht und sich ganz langsam um die eigene Achse dreht – das muß einfach überwältigend sein.
Deine Fotos sind Klasse.

Olaf Schneider schreibt:

@elke: Schau am besten in die Vorhersage. Jetzt gerade (Mittwoch 19:45) ist die Vorhersage bei Stufe 4 und man sieht erste Polarlichter am Himmel.

dele schreibt:

neidisch muss ich ja nu die geilen bilder sehen. bei uns kennt man ja so wat nich. soll ich ich nu zur ganztägigen helligkeit oder zu den geilen lichtern kommen ????
bis denne
delle

Olaf Schneider schreibt:

@delle Einfach zwei Mal kommen!

dele schreibt:

na ja dazwischen stehen € und km und urlaub
gute nacht um 5.30 brült der wecker
bis bald

delle

Olaf Schneider schreibt:

@delle: Dann vielleicht im Sommer. Denn wenn Du hier ein paar Wochen oder Monate im Winter auf schönes Polarlicht wartest, reagiert Dein Chef vielleicht ein wenig ungehalten. Aber ich hätte dann vielleicht die beste Elektrik Skelleftehamns ;)

Sonya schreibt:

Wunderschöne Fotos. Ich würde auch so gerne wieder Polarlichter sehen, seufz. Auf welchem See warst du? Auf dem Rudtjärnen, unserem Kubb-Spielfeld? Stichwort Kubb, ich habe ein Kubb-Spiel von meinen Kollegen zum Geburtstag geschenkt bekommen. Ich vermute ganz stark, dass du bei der Geschenkeberatung und dem Briefing beteiligt warst ;).

Olaf Schneider schreibt:

@Sonya ja, ich war auf unserem Kubb-See.

Der Vorwurf, ich sei in dem Prozess der Geschenkeberatung involviert gewesen, ist abstrus … ;-)

Barbara schreibt:

So will ich auch mal Polarlichter sehen, genau so! Leider hat es bis jetzt bei neimen Urlauben nicht geklappt…..na ja: weiter versuchen und vielleicht doch mal nach Skelleftehamn kommen ;-))

Olaf Schneider schreibt:

@Barbara Ich drück Dir die Daumen für den nächsten Winter.

astrid schreibt:

wir haben die nordlysvarsel auch immer im Auge, leider war es hier total bewølkt und nix zu sehen die letzten Nächte

Snowdog schreibt:

Tolle schöne Bilder!!!
Die Sonnenaktivität nimmt ja so langsam wieder zu, so dass wieder mehr Polarlichter zu sehen sind. In den letzten Jahren hatten wir auch ab und zu mal Glück welche bei unseren Freunden in Havsnäs zu sehen.

Olaf Schneider schreibt:

@Snowdog In diesem Winter hat es schon einige Polarlichter gegeben, aber dann war es hier immer bewölkt, so wie bei Astrid jetzt. Die Tage drauf habe ich hier auch keines mehr gesehen.

Kommentieren

Ich freue mich auf Eure Kommentare.

  • Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
  • Dieses Feld musst Du nicht ausfüllen.
  • Diese Abfrage schützt das Blog vor Spam.
  • Du kannst html benutzen: <a href="">, <em> und <strong>.

Du kannst Antworten zu diesem Beitrag folgen und ein Trackback von Deiner Seite machen.