Zum Inhalt

Nordwärts

Vom Leben in Skelleftehamn

Zu den Funktionen

Im Meer der Himmelsfarben

Oh, Ihr lieben Blogleser! Ich kann es einfach nicht in Worte fassen, wie es ist, am späten Abend mit dem Kajak durch das stille Meer zu schweben und alle Farben des Himmels spiegeln sich in der samtig-glatten Oberfläche. Wunderwunderschön! Ich habe sogar versucht, zu dichten …

Im Licht der tiefen Spätabendsonne nahm ich die Wellen nicht mehr als ein Auf und Ab wahr, sondern nur noch als ein Spiel von den reflektierten Farben des Himmels. Als ich das Kielwasser eines kleinen Bootes geschnitten habe, sah ich keine Heckwellen auf mich zukommen, sondern leuchtende Streifen in allen Farbtönungen des Sonnenuntergangshimmels.

Tourstart

Himmelsfarben

Gegen neun habe ich am kleinen Strand von Storgrundet mein Boot ins Wasser gelassen und bin an der Außenseite der Inseln Storgrundet und Brottören entlang gepaddelt. Hinter mir leuchtete gelborange die Sonne. Auf der Insel Norrskärsgrundet habe ich trotz Protest der Möwen und Seeschwalben kurz gehalten und mir eine Jacke angezogen, im T-Shirt war es doch zu kalt. Danach bin ich um die Inseln Norrskär und Bredskär herumgefahren und den kleinen Kanal zwischen Vorrgrundet und Festland entlang gepaddelt. Dort habe ich den Seeschwalben bei der Jagd nach Insekten zugeschaut. Von dort war es nicht mehr weit nach Storgrundet, wo ich gegen halb zwölf ankam. Wie immer habe ich das Kajak auf dem kleinen Wägelchen festgeschnallt und habe es nach Hause gezogen. Schnell habe ich die Kapuze aufgesetzt, nicht nur, weil es recht frisch war, sondern auch, um den Mücken nicht zu viel Appetit zu machen. Das ist das Schöne auf dem Meer, das ist im Grunde mückenfrei.

WassertropfenKurz vor Sonnenuntergang

Das war bis jetzt meine schönste Kajaktour hier in Skelleftehamn. Und irgendwann werde ich auch mal die Nacht hindurchpaddeln – von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang.

9 Kommentare für „Im Meer der Himmelsfarben“

Manuel schreibt:

Wunderschön! Vielen Dank für die vielen tollen Bilder und Eindrücke, die Du mit uns teilst! Es lohnt sich immer, bei Dir vorbeizuschauen.
Weiterhin alles Gute – und schöne Ferien!
Manuel & Silvia

Annika schreibt:

Uiuiuiui!

Sonya schreibt:

Wundervolle Fotos. Das muss eine wundervolle Stimmung gewesen sein. Hach, Doppelhach.
Ich träume ja auch davon, eine Nachtwandertour im Norden zu machen. Mal den Rhytmus ganz neu definieren. Hach!

evi schreibt:

Hallo, Olaf…
das sind die Farben des Nordens, die man nicht beschreiben und erkären
kann….einfach wunderschön!
Wir haben jetzt 6 Wochen „Womo-Walking“ hinter uns und schwärmen
von einem Tag zum anderem…..immer wieder schön!
Sind in der Nähe von Vaasa und „walken“ uns langsam wieder Nordwärts,
ab und zu haben wir Internet-Connection, so dass wir Deinen Blog
verfolgen können.
Wünschen Dir einen schönen Norwegen-Urlaub,
und freuen uns auf wundervolle Berichte und Bilder!

Olaf Schneider schreibt:

@Sonya Das war auch ganz besonders, Sonya. Nachtwanderung (im Hellen) klingt gut. Aber ich bin nicht so recht nachtwanderkompatibel glaube ich.

@evi Wie lange seid Ihr denn noch unterwegs? Ich wünsche Euch noch schöne Zeit „hier oben“.

Annika schreibt:

In den letzten Wochen erschien auf meiner To-Do-Liste immer öfter hinter „Sprachkurs“, „Führerschein“, Skifahren lernen“ jetzt auch „Kajakfahren lernen“… So schön!

Olaf Schneider schreibt:

Du kannst doch schon Kajak fahren, Annika. Viel mehr kann ich auch nicht.

Kommentieren

Ich freue mich auf Eure Kommentare.

  • Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
  • Dieses Feld musst Du nicht ausfüllen.
  • Diese Abfrage schützt das Blog vor Spam.
  • Du kannst html benutzen: <a href="">, <em> und <strong>.

Du kannst Antworten zu diesem Beitrag folgen und ein Trackback von Deiner Seite machen.