Zum Inhalt

Nordwärts

Vom Leben in Skelleftehamn

Zu den Funktionen

Dekadent!

… war das erste, was mir einfiel, als ich heute zum ersten Mal den „åretrunt pool“, also den Ganzjahrespool ausprobiert habe. Ich lag also draußen im Garten diagonal ausgestreckt im 37 Grad warmen Wasser und habe geschaut, wie die ersten Sterne herauskommen. Dann habe ich den Whirlpool angemacht und mir gleichzeitig Rücken und Fußsohlen massieren lassen. Nur auf das Licht, welches auch noch die Farbe wechselt, habe ich beim Baden doch gerne verzichtet und es erst danach für das Foto angemacht.

Alles in allem hätte ich mir niemals so einen Pool gekauft, aber wo ich ihn schon habe, werde ich ihn auch immer mal wieder nutzen. Ich bin vor allem gespannt, wie das Baden im Winter so ist. Dann kann man bestimmt prima zwischendurch im Schnee baden, auch wenn der Pool natürlich nicht so wie eine Sauna aufheizt.

Also, Freunde: Wer ausprobieren möchte – einfach vorbeikommen! Und wem die 37 Grad nicht passen; der Pool lässt sich von 26 – 40 Grad regeln.

Anmerkung: Am Samstag Abend habe ich mit Freunden zusammen auch in einem Hottub gesessen. Der stand allerdings im Inland direkt an einem See und wurde mit Holz gefeuert. Das hatte zugegebenermaßen schon mehr Atmosphäre als ein Allleinbad im Hightechjacuzzi. Und meine Brotkartoffeln von heute konnten mit dem Grillfleisch vom Samstag auch nicht wirklich konkurrieren, aber das ist wieder ein anderes Thema.

6 Kommentare für „Dekadent!“

Sonya schreibt:

Jetzt fehlt nur noch das Glas Champagner, um der Dekadenz noch die Krone aufzusetzen. Aber ich gebe zu, die Aussicht auf ein warmes Blubberbad unter Sternen klingt traumhaft. In München regnet es heute mal wieder in Strömen. Ich habe heute häufig auf Twitter & Facebook gelesen, dass die Menschen ihre Heizungen anschalten.

Das Foto gefällt mir übrigens sehr gut. Ich sehe, es wird wieder dunkel bei euch im Norden.

René schreibt:

Hehe… dekadent aber gemütlich. Das Blubberfass ist für nächsten Mittwoch gebucht. :-)… Kann man eigentlich bei dir in der Nähe gut in der Ostsee baden? Habe mich mit Street View schon mal umgesehen und das Wasser scheint ja nicht so weit weg zu sein.

Grüße, René

Hein schreibt:

Im Winter ist so ein Ding besonders angenehm, wirst du sehen. Im warmen pool sitzen und das Nordlicht ueber dir…
so einen Pool haette ich auch gerne.

Olaf Schneider schreibt:

@René: Buchung angenommen ;-). Nehmt Badesachen griffbereit mit. Zur nächsten Badestelle sind es 1600 Meter, allerdings ist man da hinter einer langen Insel, so dass kein ganz so richtiges Meerfeeling aufkommt. Byske ist sehr schön, allerdings 40 km entfernt. Kåge dazwischen macht auch einen netten Eindruck.

Leibenguth schreibt:

So kann man leben! Wenn dann noch ein paar Leute in komischen Gewändern und Kokosnüssen in den Händen vorbei kommen und nach dem heiligen Gral fragen, dann wird es mir aber unheimlich… ;-)

sabine schreibt:

großartig!! das ist im winter sicher super!

Kommentieren

Ich freue mich auf Eure Kommentare.

  • Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
  • Dieses Feld musst Du nicht ausfüllen.
  • Diese Abfrage schützt das Blog vor Spam.
  • Du kannst html benutzen: <a href="">, <em> und <strong>.

Du kannst Antworten zu diesem Beitrag folgen und ein Trackback von Deiner Seite machen.