Zum Inhalt

Nordwärts

Vom Leben in Skelleftehamn

Zu den Funktionen

Theorie und Wirklichkeit

Theorie

Ich bin eigentlich schon fast entschlossen, hier ein Haus zu kaufen. Die günstigen Preise und die Aussicht auf Platz für einen Flügel sind einfach zu verlockend. Ich schnappe mir also am Samstag das Fahrrad und fahre in Ruhe nach Skelleftehamn und schaue mir dort und in Ursviken (das liegt 5 km vor Skelleftehamn) einige Häuser an. Der Himmel ist blau, die Sonne scheint und es ist warm.

Wirklichkeit

Ich bin eigentlich schon fast entschlossen, hier ein Haus zu kaufen. Die günstigen Preise und die Aussicht auf Platz für einen Flügel sind einfach zu verlockend. Am Freitag Abend stehe ich von einer meiner seltsamen Sitzpositionen am Fußboden auf und mache dabei eine komische Bewegung. Autsch – das tat weh! In der Nacht nimmt der Schmerz immer weiter zu und ich kann nicht besonders gut schlafen.

Am Samstag kann ich kaum noch auftreten und Lasse – danke dafür! – bringt mich zur Notaufnahme, wo ich über drei Stunden auf einen Arzt warten muss. Der ist total nett und entschuldigt sich dafür, dass gerade an diesem Tag so viel los ist, wo er ja auch nichts für kann. Er schließt zum Glück einen Anriss der Achillessehne und Schäden am Wadenbein aus und stellt dann seine Diagnose: Höchstwahrscheinlich ein Muskelfaserriss in der Wade. Zwei bis Drei Wochen Ruhe.

Nachdem mich Lasse auch wieder abgeholt hat – Lasse ist super! – verbringe ich einige Stunden mit Schlafen und mache den Rest des Tages auch nicht mehr viel. Die Fahrradtour nach Skelleftehamn (ca. 17 km pro Weg) muss ich erst mal verschieben. Der Himmel ist blau, die Sonne scheint und es ist warm.

Die Vokabel des Tages: Akutmottagning – Notaufnahme. Listen and repeat …

6 Kommentare für „Theorie und Wirklichkeit“

Jonas schreibt:

Autsch!
klingt ja nicht so gut.
Ich wünsche dir gute und schnelle Besserung!!

Sandra schreibt:

wow, ein haus. aber das könnt sich ja wirklich lohnen. hoffentlich mit gästezimmer ;-))

Annie schreibt:

Der Quad vor der Akuten gefällt mir ;-) Ja, Häuser sind hier in Norrland auf dem Land so billig, dass so mancher Deutsche sich fragt: „Wo ist hier der Haken?“ Wenn er zu lange wartet, schnappt einfach ein Norweger zu!

Olaf Schneider schreibt:

Ich habe was in Aussicht. Allerdings bin ich vermutlich nicht der einzige Interessent. Wird spannend …

Thomas schreibt:

Na dann gute Besserung, damit du – wenn’s erstmal richtig Frühling/Sommer wird – wieder fit bist!

Olaf Schneider schreibt:

Das Bein fühlt sich schon wesentlich besser an. Ich denke, in ein paar Tagen kann ich wieder Fahrrad fahren.

Kommentieren

Ich freue mich auf Eure Kommentare.

  • Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
  • Dieses Feld musst Du nicht ausfüllen.
  • Diese Abfrage schützt das Blog vor Spam.
  • Du kannst html benutzen: <a href="">, <em> und <strong>.

Du kannst Antworten zu diesem Beitrag folgen und ein Trackback von Deiner Seite machen.