Zum Inhalt

Nordwärts

Vom Leben in Skelleftehamn

Zu den Funktionen

Kurz mal zwei Photos

Ein Photo vom Mittwoch. Es zeigt die gleiche Eisfläche, an der ich gestern morgen noch entlang gepaddelt bin von der Landseite. Im Hintergrund liegt Gåsören. Da hätte ich heute hinpaddeln können, aber ich habe mir lieber einen faulen Tag gemacht. Im übrigen war ich genau heute vor einem Jahr auch auf Gåsören, aber da bin ich mit Skiern hingelaufen! So unterschiedlich können die Winter hier sein.

Eis bei Tjuvkistan. Im Hintergrund die Inseln Klubben und Gåsören

Ein Photo noch von gestern, da war mit gut 11 °C der wärmste Tag des Jahres. Auf dem Weg in die Stadt habe ich am Strand von Harrbäckssand angehalten. Am Ufer lagen noch einzelne Eisschollen und der Strand war noch komplett eisbedeckt aber auch hier ist die Ostsee komplett offen und die ersten beiden Schwäne flogen über die See.

Eisreste bei Harrbäckssand. Im Hintergrund die Inseln Djupskäret und Björkskär

Heute sah es ein bisschen anders aus, denn als ich aufwachte, war es unter Null und alles war weiß. Aber der Schnee taute schnell wieder weg, denn der Boden war noch warm.

3 Kommentare für „Kurz mal zwei Photos“

Annika schreibt:

Ich mag auch Frühling ja sehr (also, hab ihn bis vor einem Jahr auch viel lieber als den Winter gemocht, weil ich halt keinen richtigen Winter kannte), aber jetzt, wo noch Finnland auf dem Programm steht, hätte ich doch gern noch ein paar Frost- und Schneebilder aus dem Norden gesehen ;-)

us.online schreibt:

Lieber Blogger,

alles Gute und herzliche Glückwünsche zu Deinem Geburtstag aus der alten Heimat in das leider gar nicht mehr so winterliche Schweden…

Wenn ich das alles hier so lese, hättest Du diesmal ja ohnehin fast keine Zeit gehabt den Winter zu genießen.

Busy, busy…

Ta hand om dig själv …

us

Olaf Schneider schreibt:

Hallo Annika, ein paar Frostbilder sind ja noch gekommen, bloß mit Schnee ist mau.

Hej us. Vielen Dank für Deine Glückwünsche. Eigentlich hatte ich genug Zeit für den Winter: Zwei mal drei Tage Finnland, eine Woche Abisko, eine Woche Urlaub mit Schwester und Anhang zu Hause. Aber das Schöne ist, wenn man hier wohnt, dass es nicht so viel macht, wenn das Wetter nicht so dolle war. Nächster Winter wird wieder anders.

/Olaf

Kommentieren

Ich freue mich auf Eure Kommentare.

  • Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
  • Dieses Feld musst Du nicht ausfüllen.
  • Diese Abfrage schützt das Blog vor Spam.
  • Du kannst html benutzen: <a href="">, <em> und <strong>.

Du kannst Antworten zu diesem Beitrag folgen und ein Trackback von Deiner Seite machen.