Zum Inhalt

Nordwärts

Vom Leben in Skelleftehamn

Zu den Funktionen

Ein Platz für die Winterschwimmmeisterschaft

Dieser Artikel ist Teil der zweiteiligen Serie SM Winterschwimmen 2014.

Nur noch zwölf Tage bis zur dritten schwedischen Winterschwimmmeisterschaft, die wir mit Dark & Cold wieder in Skellefteå organisieren. Nach den ersten Schwierigkeiten, die rein finanzieller Natur waren, funkt uns auch ein bisschen der Fluss Skellefteälven dazwischen, der just an der Stelle, wo wir die erste und zweite Meisterschaft ausgerichtet haben, immer noch offen ist.

Wir haben uns daher entschieden, dieses Jahr das Bassin einige hundert Meter weiter flussabwärts zu platzieren, wo der störende Einfluss der Parkbrücke geringer ist. Aber so richtig toll sieht es dort immer noch nicht aus. Das Eis mag dick sein und stabil, aber auf dem Eis waren zumindest am Rand 20 cm Wasser, welches wieder am zufrieren war und so ganz vertrauenserweckend sieht das Ganze nicht aus. Morgen wird es aber „Probesägen“ mit unserem neuen technischen Partner geben und dann wissen wir mehr.

Wir sind heute ein bisschen herumgefahren und haben nach Alternativen gesucht. Aber es ist nicht so einfach, eine gute Mischung aus solidem Eis, Platz für Publikum, Umkleidemöglichkeiten (geheizt!) und Parkplätzen zu finden. Mein persönlicher Favorit wäre die Kanubucht (Kanotudden) in Ursviken, aber die ist nicht mehr in der Stadt und wir würden vermutlich weniger Publikum haben.

Einige mögliche Plätze:

  • 1: Mitten in der Stadt: Am bequemsten, am Besten für die Anreisenden und das Publikum, aber noch unsichere Eislage
  • 2: Kanotudden: Sehr schön, tolles Eis, Umkleideräume und Duschen, Platz fürs Publikum, aber außerhalb
  • 3: Bei der Flußinsel Kyrkholmen: Schöne Umgebung aber wenig Platz. Eventuell auch sehr flach und eher für Winterschlammcatchen als Winterschwimmen geeignet …
  • 4: Der See Falkträsket südlich der Stadt: Sehr schöne Natur, gutes Eis und Platz, aber wie Kyrkholmen keine Infrastruktur im Winter
1: Der Fluss mitten in der Stadt2: Kanotudden3: Kyrkholmen4: Falktrasket

Letztendlich warten wir ab, was morgen dabei herauskommt, wenn testweise Eis auf dem Fluss gesägt wird. Vielleicht ist alles wesentlich entspannter als ich befürchte. Aber zu guter Letzt gibt es nur eine wirklich existentiell wichtige Sache für alle auf dem Eis: Sicherheit!

Ich halte Euch auf dem laufenden.

2 Kommentare für „Ein Platz für die Winterschwimmmeisterschaft“

Annika schreibt:

Winterschlammcatchen. Wenn es dazu kommt, könntest Du dann besonders viele Bilder machen?

Olaf Schneider schreibt:

Ich weiß nicht, ob ich dem etwas abgewinnen könnte. Dagegen hätte Wintersynchronschwimmen bestimmt seinen Reiz.

Kommentieren

Ich freue mich auf Eure Kommentare.

  • Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
  • Dieses Feld musst Du nicht ausfüllen.
  • Diese Abfrage schützt das Blog vor Spam.
  • Du kannst html benutzen: <a href="">, <em> und <strong>.

Du kannst Antworten zu diesem Beitrag folgen und ein Trackback von Deiner Seite machen.