Zum Inhalt

Nordwärts

Vom Leben in Skelleftehamn

Zu den Funktionen

Am Abend wird es dunkel

Wie schnell das geht! Gestern vor einem Monat hatte ich in Svolvær noch Polartag, will sagen, die Sonne war Tag und Nacht über dem Horizont, und heute ging sie schon um zwanzig vor neun unter. Ich bin erst kurz nach acht mit dem Auto zur nahen Lotsenstation gefahren und habe es nicht einmal mehr geschafft, einen schönen Platz zu finden und das Stativ aufzubauen, ehe ich die Insel Gåsören fotografierte. Aber das Tele hat einen Bildstabilisator und bei ISO 800 waren die Verschlusszeiten auch noch kurz genug, um scharfe Fotos aus der Hand zu schießen.

Gåsören in der Abendsonne

Bei Tagestemperaturen von über zwanzig Grad wie heute mag ich nicht an den nahen Herbst denken, aber die frühen Sonnenuntergänge zeigen, dass der Hochsommer vorbei ist. Etwas Gutes hat das Ganze: Ich kann nicht nur wieder Sterne sehen, sondern vielleicht auch bald wieder das erste Polarlicht. Ich bin gespannt, wann!

Abendlicher Blick

6 Kommentare für „Am Abend wird es dunkel“

Ingela schreibt:

Det är ingen brådska med norrskenet för min del. Hoppas på en lång och mild höst. Det gör vintern så mycket lättare. Var förresten på en konsert i lördags som jag tror att du hade tyckt om. Kolla min blogg om du vill veta mer, kanske finner du någon bekant i bandet?

Sylvia schreibt:

Ganz vereinzelt sieht man hier auch schon mal ein gelbliches Blatt und die große Hitze ist auch hier vorbei. Dass der Stand der Sonne sich verändert, merke ich auch an der Erwärmung des Wassers durch die Solaranlage, aber all diese kl. Vorzeichen bringen auch ein bißchen Vorfreude – nicht wahr?

Olaf Schneider schreibt:

@Ingela Jag längtar inte efter vintern ännu. Men förra året såg jag första norrskenet i augusti och det var fint.

@Sylvia Vorfreude auf den Herbst? Mir gefallen hier alle Jahreszeiten. Bloß, wenn Ende November noch kein Schnee liegt ist es hier ganz schön dunkel.

evi schreibt:

Ach Olaf….. wir sind schon wieder im Süden von Skandinavien
und morgen sogar wieder in Deutschland (haben einen Defekt an
der Hubbettaufhängung)
Ja den sehr nahen Herbst haben wir gut verfolgen können, die Farben
haben sich dramatisch verändert und die Tage werden sehr rasch kürzer! Wie war es doch im hohen Norden ruhig, romantisch und
wunderschööööön!
Auf die richtigen Herbstfarben und was danach kommt
erwarten wir mit Freude in Deinem Blog!
Grüße von der Dänischen Kreiseküste,
Evi und Uta

evi schreibt:

Kreideküste natürlich…..Entschuldigung

Olaf Schneider schreibt:

Wenn Du die Millionen Fotos von Eurer diesjährigen Tour aussortiert hast, darfst Du mir gerne ein paar schicken. Vor allem würde ich mich freuen, von Dir noch ein paar Tipps zu bekommen, wohin ich die nächsten Reisen hier im Norden machen könnte.

Kommentieren

Ich freue mich auf Eure Kommentare.

  • Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
  • Dieses Feld musst Du nicht ausfüllen.
  • Diese Abfrage schützt das Blog vor Spam.
  • Du kannst html benutzen: <a href="">, <em> und <strong>.

Du kannst Antworten zu diesem Beitrag folgen und ein Trackback von Deiner Seite machen.