Zum Inhalt

Nordwärts

Vom Leben in Skelleftehamn

Zu den Funktionen

Meine siebenhundertsiebenundsiebzig Sachen

Dieser Artikel ist Teil der siebenteiligen Serie Norwegen 2013.

Ich mag mein Auto. Vor allem mag ich den Kofferraum meines Autos. Allerdings nicht, wenn er leer ist. Kofferräume sind zum Füllen da! Mit allem, was man braucht, vielleicht braucht, wahrscheinlich nicht braucht und was man definitiv nicht braucht, aber trotzdem mitnimmt.

Meine Packliste ist so gut wie abgehakt und es fehlen nur noch Dinge wie Proviant und das Laptop, an dem ich gerade noch sitze. Und meine Wohnecke, in der ich alles, was mit soll gestapelt habe, sieht zur Zeit etwa so aus:

Meine siebenhundertsiebenundsoweiter Sachen

Dabei sind neben den üblichen Dingen wie T-Shirts, Zahncreme oder Regenjacke so schöne Dinge wie unter anderem:

  • Eine Plastiktüte mit Müsli, Mitbringsel für eine Freundin
  • Eine Schwimmweste, falls ich irgendwo Boot mitfahre und keine Schwimmweste da ist
  • Eine riesige rote Reisetasche mit warmer und wasserdichter Kleidung
  • Ein reisefreudiges Kleines Gelbes Monster
  • Ein Holzkasten mit Filtern zum Fotografieren
  • Ein Zelt, ein Schlafsack, eine Isomatte
  • Sandalen, Wanderstiefel, Gummistiefel
  • Eine Wathose – zum Fotografieren und Muscheln sammeln
  • Bücher (vom Insektenführer bis hin zu „Sommerlügen“ von Bernhard Schlink)
  • Ein Biwaksack und ein Erste-Hilfe-Set
  • Ein Autoatlas, in dem auch Finnland und Norwegen drin sind
  • Drei Liter Wein (mehr erlaubt der norwegische Zoll nicht)

Ich glaube, ich bekomme mein Auto voll. Nach der Reise werde ich genaustens untersuchen, was ich nicht gebraucht habe. Diese Erkenntnisse werde ich dann bei der nächsten Autoreise komplett ignorieren und wieder alles mitnehmen.

7 Kommentare für „Meine siebenhundertsiebenundsiebzig Sachen“

Sonya schreibt:

Viel Spaß und gute Reise. Grüße R+J ganz herzlich von mir.

Olaf Schneider schreibt:

Danke. Die Grüße richte ich gerne aus.

Ricarda schreibt:

Auch von mir die besten Wünsche für Deine Reise und ganz ehrlich…..bin ein klein bisschen neidisch, daß Du auf die Lofoten darfst.
Genieße es und Gute Fahrt !

Annika schreibt:

Viel Spahaaaß!!!! Wir kommen dann Freitag nach (nach Norwegen jetzt, aber ein bisschen südlicher) :-)))

Olaf Schneider schreibt:

@Ricarda. Vor einer Stunde bin ich in Skibotn, Norwegen angekommen und habe mir ein Zimmer genommen. Morgen geht es weiter, vermutlich nach Senja.

@Annika, wo geht’s bei Euch hin? Und was macht Ihr? Wandern?

Annika schreibt:

Kristiansund, die Fjordruta laufen. Senja ist auch noch so ein Traum… Wie alles um Tromsø :-)

Olaf Schneider schreibt:

Für Senja bleibt keine Zeit, vielleicht kürze ich auch ab. Mal sehen.

Kommentieren

Ich freue mich auf Eure Kommentare.

  • Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
  • Dieses Feld musst Du nicht ausfüllen.
  • Diese Abfrage schützt das Blog vor Spam.
  • Du kannst html benutzen: <a href="">, <em> und <strong>.

Du kannst Antworten zu diesem Beitrag folgen und ein Trackback von Deiner Seite machen.