Zum Inhalt

Nordwärts

Vom Leben in Skelleftehamn

Zu den Funktionen

Abendbrot am Meer

Nach einem schönen Sonnentag, den ich bis auf das Mittagessen im Büro verbracht habe, war ich einkaufen, habe Essen, Kamera und Ersatzkleidung gepackt und bin mein Kajak hinter mir herziehend zum kleinen Strand von Storgrundet gelaufen. Dort war ein bisschen Strandbetrieb und ein Junge hat sogar gebadet. Das Wasser ist tatsächlich gar nicht mehr so eisig, nächstes Mal nehme ich auch die Badehose mit. Aber mein heutiges Ziel war die Insel Norrskär, denn dort wollte ich in der Sonne sitzen, aufs Meer schauen und abendessen. Und da ich hungrig war, war ich auch bald da. Wir haben seit Tagen sehr wenig Wasser in der Ostsee und an Stellen, wo ich sonst problemlos paddeln kann, schauen jetzt Steine oder ganze Kiesrücken aus dem Wasser. So musste ich das Kajak zehn Meter durchs seichte Wasser ziehen, ehe ich es an Land ziehen konnte.

Kurze Zeit später saß ich auf dem Fels in der Sonne, schaute aufs Meer und aß. Und das war ja auch ungefähr der Plan. Danach habe ich noch ein bisschen dagesessen und – natürlich – noch ein bisschen umher geschaut und fotografiert.

Lachs, Salat und SprudelwasserAbendbrot am MeerFels am Meer IFels am Meer IIKleine GischttropfenFrühe Abendsonne über der Ostsee

Dann habe ich aber wieder meine Sachen zusammengepackt, die Schwimmweste angezogen und bin mit einen Mini-Umweg an Inseln mit roten Sommerhäusern und frischgrün belaubten Birken wieder zurück zum Strand gepaddelt, wo ich von einigen Jugendlichen, die in und auf ihrem Schrottauto saßen, leicht apathisch begafft wurde. Vermutlich war ich total uncool.

Sommerhäuser am Meer

Vor dreieinhalb Wochen saß ich noch mit dickem Neopren eingepackt im Kajak, heute haben T-Shirt und Schwimmweste gereicht. Allerdings habe ich keine große Lust, so ins Wasser zu fallen, denn das ist weiter draußen natürlich noch ganz schön kalt. Aber das Meer war ruhig, nur bei den kleinen Zappelwellen am flachen Kiesufer muss man ein bisschen aufpassen.


Und nun nutze ich noch die Gelegenheit, mich bei meinen Münchner Freunden unbeliebt zu machen:

Skellefteå heute mittag: 21 °C, Wind 3 m/s, Sonne
München heute mittag: 8 °C, Wind 7 m/s, Sprühregen

Ich schreibe hier im Blog aber auch, wenn es hier bei uns scheußlich ist. Versprochen!

Nachtrag

Ich wollte den Artikel gerade veröffentlichen, da schaue ich noch einmal raus. Keine zehn Minuten später stehe ich mit dem Stativ am Meer, um diese herrlichen Abendfarben zu fotografieren. Elf Uhr ist es, als ich dieses Foto mache, zwanzig Minuten nach Sonnenuntergang. Kurz vor halb drei wird die Sonne wieder aufgehen.

Sonnenuntergang bei Storgrundet

10 Kommentare für „Abendbrot am Meer“

Felix (nordtrekking.de) schreibt:

Hej Hej,
also ich finds cool muss ich mal sagen :) Und auf das Wetter bin ich auch neidisch…obwohl es in Leipzig nicht ganz so schlimm zu sein scheint wie in München
grüße

Olaf Schneider schreibt:

Hej Felix. Du bist vermutlich auch ein wenig älter, als die Jugendlichen – oder beziehst Du Dich nicht auf mein „uncool“ (das Wort ist vermutlich auch schon seit Jahrzehnten out)?

Ein schönes Blog hast Du, da werde ich immer mal vorbeischauen.

Ricarda schreibt:

Das Sonnenuntergangs-Bild ist klasse !!
Hat sich also gelohnt, dass du nochmal raus bist……
Gruss aus dem Nachbarland

evi schreibt:

Hey Hey, lieber Olaf, der wunderschöne Frühling bei Euch „da oben“
sei Euch gegönnt!!!!! Tolle Bilder wieder einmal!!! Danke!!!
Wir sind auf dem Weg gen Norden und haben diese Nacht in Bad Zwischenahn verbracht, gehen jetzt ins Schwimmbad, 20°Außentemp.
24° Wassertemp. Morgen müssen wir noch nach Stade und übermorgen
dürfen wir Schweden begrüßen…………………
Wir haben nur noch heute Internet, später nur noch……………ab und zu einmal. Grüße aus dem Ammerland!

Olaf Schneider schreibt:

@Ricarda: Schöne Grüße zurück in den Süden ;-)

@evi: Ich wünsche Euch eine schöne Reise. Falls Ihr in Skelleftehamn seid: meine Handynummer findest Du unter Kontakt.

evi schreibt:

Ja, danke schön! Es könnte im August sein, auf der Rückfahrt, wir melden uns bestimmt!!! Du hast ja auch im Juli Urlaub! Tschüß……

Olaf Schneider schreibt:

Tschüss. Bis im August (wenn’s klappt).

Helga schreibt:

Hallo Olaf,
das Bild ist einfach traumhaft schön.
Wir ersaufen hier im Regen und können erst im August nach Schweden nachdehm uns Schwimmhäute gewachsen sind.
Ich beneide Dich.
Grüße aus dem Schwarzwald.

Olaf Schneider schreibt:

@Helga Ich hoffe, dass bei Euch der Regen endlich mal aufhört. Wohin in Schweden reist Ihr?

Helga schreibt:

Hallo Olaf,
wir haben in Südsmaland ein Häuschen.
Zur Zeit können wir leider nur 2mal im Jahr hinfahren.
Grüße Helga