Zum Inhalt

Nordwärts

Vom Leben in Skelleftehamn

Zu den Funktionen

Rönnskär

Normalerweise fotografiere ich hauptsächlich Natur und Landschaft, aber heute gegen halb sechs hatte ich Lust, kurz noch einmal vor die Tür zu gehen und das Schmelzwerk Rönnskär zu fotografieren. Vor einer Woche war noch eine Fahrrinne in der Ostseebucht zu sehen, doch die ist längst wieder mit Packeis zugefroren und übergeschneit.

7 Kommentare für „Rönnskär“

Ingela schreibt:

Är detta den vy när du tittar ut från ditt hem? Tycks minnas att Rönnskär ligger lite söder om Ske-hamn som man ser det när man kommer med flyg till stan. I det där ljuset ser smältverket lite övernaturligt ut, som man tänker sej en rymdbas i en sf-film. Annars är väl inte skönhet det man tänker på direkt när man hör „Rönnskär“.

Olaf Schneider schreibt:

Nej, jag bor mitt i ett småhusområde och har ingen vy på havet. Men det är bara två minuter att gå.

Peer schreibt:

Das sieht ja aus wie in einem Science-Fiction-Szenario!

Olaf Schneider schreibt:

Das hat Ingela auch geschrieben, Peer: „… en rymdbas i en sf-film“, also: „… eine Raumstation in einem SF-Film“.

Peer schreibt:

Dann kannst Du ihr sagen dass ich ihrer Meinung bin… oder ich versuch’s selber (au weia ^^): Ingela, håller med dig, en rymdbas i en sf-film!

War das korrekt oder zumindest verständlich? :)

Olaf Schneider schreibt:

Bra, Peer, nu pratar du svenska.

Ingela schreibt:

Ja, och det mycket bättre än jag talar tyska! Tänk att två alldeles olika människor på (gissar jag) två helt olika platser kan tänka i samma banor så där – fascinerande!

Kommentieren

Ich freue mich auf Eure Kommentare.

  • Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
  • Dieses Feld musst Du nicht ausfüllen.
  • Diese Abfrage schützt das Blog vor Spam.
  • Du kannst html benutzen: <a href="">, <em> und <strong>.

Du kannst Antworten zu diesem Beitrag folgen und ein Trackback von Deiner Seite machen.