Zum Inhalt

Nordwärts

Vom Leben in Skelleftehamn

Zu den Funktionen

TEDx Kiruna

TED (Technology, Entertainment, Design) ist eine Konferenz, die jährlich in Monterey stattfindet. TEDx ist ein Konzept, ähnliche Konferenzen selbst zu organisieren. Gestern, am 27. März fand so ein TEDx in Kiruna statt. Das Hauptthema auf dieser TEDxKiruna war Raumfahrt. Das ist kein Wunder, denn in Kiruna gibt es das Raumgymnasium, das Instituts für Raumphysik und ganz in der Nähe ist Esrange, ein Raketenstartplatz, an dem man auch bald als Privatperson ins All starten kann, wenn man gerade zweihunderttausend US-Dollar übrig hat.

Und so war es kein Wunder, dass fünf von den acht Rednern entweder selbst schon im All waren (Michael E. Lopez-Alegria hält den Weltrekord mit dem längsten Aufenthalt: 215 Tage!), planen, ins All zu fliegen oder auf eine andere Art mit dem Weltall verknüpft sind.

Bei der Betrachtung der Bilder von Erdaufgängen, Timelapse-Videos von Polarlichtern aus dem All (Wow!) und Fotos von riesigen internationalen Raumstationen, die schon längst existieren, änderten sich die Dimensionen der Wahrnehmung. Plötzlich waren wir alle Erdbürger und Michael, der Astronaut, sagte so schön: „From space, you can’t see the political borders.“.

Ein anderes Wort tauchte in fast jedem der auf englisch gehaltenen Vorträge auf: „passion“. Und es schien wirklich, dass Leidenschaft der Schlüssel vieler Geschichten war: Der Farmerjunge, der trotz mangelnder Schulbildung Testpilot wurde. Der Fotograf, dessen zweiter jemals bestiegener Berg der fast 7000 Meter hohe Aconcagua in Südamerika war oder die Abenteurerin, die die Lower 48 (USA ohne Alaska und Hawaii) komplett mit Fahrrad und Kajak umrundet hat, obwohl viele sagten, das sei unmöglich.

Ich habe mich aber auch über die Moderatorin gefreut, die den vielen erzählten Geschichten ein weiteres Stichwort hinzugefügt hat: „Teamwork“. Denn kaum eines der vorgestellten Projekte hätte der Vortragende alleine durchführen können.

Nach acht Vorträgen, war es für mich Zeit, meine Perspektive zurückzustellen: Weltall > Erde > Nordeuropa > Kiruna. Ich habe den Tag sehr genossen und fand die Vorträge sehr inspirierend, ohne dass sie jetzt direkt mein Leben ändern würden. Aber ich bin jemand, der Änderung mag und auch braucht und wer weiß, welcher Floh mir gestern ins Ohr gesetzt wurde, von dem ich noch gar nichts weiß.

Ach ja, hat jemand von Euch zufällig zweihunderttausend Dollar für mich übrig?

Kommentieren

Ich freue mich auf Eure Kommentare.

  • Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
  • Dieses Feld musst Du nicht ausfüllen.
  • Diese Abfrage schützt das Blog vor Spam.
  • Du kannst html benutzen: <a href="">, <em> und <strong>.

Du kannst Antworten zu diesem Beitrag folgen und ein Trackback von Deiner Seite machen.