Zum Inhalt

Nordwärts

Vom Leben in Skelleftehamn

Zu den Funktionen

Eine Woche weg

Seitdem ich in Schweden ein Auto habe, verreise ich nicht mehr. Ich ziehe nur noch temporär um. Mein Haus hinterlasse ich leer, selbst wenn ich nur eine Woche weg sein sollte, denn ich nehme alles mit. Und wenn der Flügel eine Bremse hätte, dann würde ich ihn vermutlich noch ans Auto dranhängen. Rollen hat er ja.

Normale Kleidung – muss mit. Wintersachen – natürlich. Meine Fjällski, Stöcke, Schuhe – immer. Fotoausrüstung – check. Daunenkleidung für -40 °C – mitnehmen. Wathose, falls ich irgendwo im Fluss fotografieren will – einpacken. Warme Schuhe – auch. Proviant – in jedem Fall. Schlafsack und Isomatte – hab ich dabei. Und schon ist der Kombi gefüllt, als wollte eine vierköpfige Familie nach Ulaanbaatar fahren.

Jetzt muss ich nur noch Frühstücken, Tee für unterwegs kochen und die letzten Dinge einpacken, dann geht es nach Gällivare, dem ersten der beiden Ziele für diese Woche. Doch dazu später mehr.

Heute übrigens ist es mild und 30 Grad wärmer als letzten Samstag! Während der Flughafen München -13 °C meldet und Düsseldorf -11 °C (!), werden am Flugplatz Skellefteå gerade noch -2 °C gemessen. Aber ab Montag wird es wieder etwas kälter.

9 Kommentare für „Eine Woche weg“

Evi schreibt:

Du bist einfach super und alles sieht so ordentlich aus!
Viele schöne Augenblicke, (auch ohne Flügel)
aber Du kannst doch singen, wenn Du glücklich bist!!!

Lussekatt schreibt:

Viel Spaß wünsche ich dir! (Und mir ganz viele schöne Bilder :-))

Olaf Schneider schreibt:

Sieht ordentlich aus? Lach! Es hat schon seinen Grund, dass Koffer und Tasche auf dem Foto geschlossen sind.

Evi schreibt:

Ahaaaaaaa !!!!!!

Andreas Mirgel schreibt:

Und ich dachte die Tachen seien (noch) leer und deswegen so adrett. Was machen denn Deine Fahrkünste? Biste jetzt Profi mit all der Praxis?

Olaf Schneider schreibt:

@Andreas: Ist ja lustig, dass der DAV jetzt ausführliche Videoanleitungen für Hüttenbenutzung online stellt. Wer weiß, was die Selbstversorger da schon alles angestellt haben.

Wie wollt Ihr dahin? Schneeschuhe oder geht’s schon ohne?

Schöne Grüße an Wiebke.

Andreas Mirgel schreibt:

Mach ich. Wir sind in der Nähe der Kitzbühler Alpen und mit Schneeschuhen unterwegs. Ind er Stadt können es schon bis zu 15° Celsius sein, aber in den Bergen liegt noch viel Schnee. Die sibirische Költe ist noch nicht lange her. Und dann werden wir mal sehen was es so dort zu unternehmen gibt. Klingt erst einmal gut die Hütte und könnte auch was für nen Geburtstag sein. ;-)

Olaf Schneider schreibt:

Ich wünsche Euch viel Spaß und gutes Tourwetter.

Kommentieren

Ich freue mich auf Eure Kommentare.

  • Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
  • Dieses Feld musst Du nicht ausfüllen.
  • Diese Abfrage schützt das Blog vor Spam.
  • Du kannst html benutzen: <a href="">, <em> und <strong>.

Du kannst Antworten zu diesem Beitrag folgen und ein Trackback von Deiner Seite machen.