Zum Inhalt

Nordwärts

Vom Leben in Skelleftehamn

Zu den Funktionen

Sommernacht

Heute wollte ich um halb zwölf das Licht aus und die Augen zu machen und schaue noch mal kurz aus dem Fenster. Drei Minuten später sitze ich im Auto und fahre die kleine Straße zum nächsten See, um den Sonnenuntergang zu fotografieren. Jetzt ist es kurz vor zwei, ich sitze müde am neuen Rechner, und draußen ist es schon fast wieder hell.

Das Fotografieren war eine ziemlich nasse Angelegenheit, zumindest für mein linkes Bein. Ich bin nämlich mit der Neoprenwathose ein paar Schritte in den See gegangen, um dann festzustellen, dass das linke Hosenbein einen riesigen Riss unterhalb des Knies hat. Schade, so alt ist sie eigentlich noch gar nicht, aber zum Flicken ist der Riss wahrscheinlich zu groß.

2 Kommentare für „Sommernacht“

Kommentieren

Ich freue mich auf Eure Kommentare.

  • Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
  • Dieses Feld musst Du nicht ausfüllen.
  • Diese Abfrage schützt das Blog vor Spam.
  • Du kannst html benutzen: <a href="">, <em> und <strong>.

Du kannst Antworten zu diesem Beitrag folgen und ein Trackback von Deiner Seite machen.