Zum Inhalt

Nordwärts

Vom Leben in Skelleftehamn

Zu den Funktionen

Ostertage

Tja – was soll ich über die Ostertage schreiben? Dass ich gefaulenzt habe? Gelesen habe? Ein bisschen Klavier gespielt, aber nicht so viel? Mit einigen Nachbarn geplaudert? Keinen großen Ausflug gemacht habe? Keine zehn Fotos …? Das warme Frühlingswetter genossen habe? Ein bisschen den Garten durchgeharkt, aber nicht so viel?

Ich muss sagen, dass ich fast stolz auf mich bin, mich mal drei Tage lang nur der Erholung gewidmet zu haben und nicht versucht habe, die Zeit optimal zu nutzen. Da bin ich nämlich gar nicht so gut drin. Und das hat so gut getan! Nur – was soll ich jetzt über die Ostertage schreiben? Viel zu erzählen gibt‘s ja nicht.

Na gut – zwei Fotos, so richtig schön ohne jeden Zusammenhang: Zwei Boote auf dem Kallholmsfjärden (die seit gestern auch als Foto für die Webseitenkopfzeile herhalten) und der erste Marienkäfer des Jahres.

Und für die, die etwas über Ostern lesen wollen, meine Blogkollegen Lussekatt und Henning Wüst haben einiges dazu geschrieben und auch im Schwedenblog steht etwas dazu.

4 Kommentare für „Ostertage“

Lussekatt schreibt:

Ich liiiiiiiebe Deine Fotos!
(Aber ich konnte nur zwölf Punkte auf dem Marienkäfer finden.)

Olaf Schneider schreibt:

Stimmt, der eine Fleck links ist nicht sichtbar auf dem Foto. Aber ich hatte ja auch Hilfe von Wikipedia (und ein bisschen Insektenwissen aus meiner Kindheit).

Henning Wüst schreibt:

Hejsan, Olaf!

Danke für die Erwähnung und Verlinkung und Dein neues Headerbild gefällt mir ausgesprochen gut!

Könnt Ihr von der Küste bitte mal ein paar Nyckelpigor ins Inland zu uns fliegen lassen?? Warten sehnsüchtig auf deren Ankunft (während der Wetterbericht einen Schneesturm fürs Wochenende ankündigt…).

Henning

Olaf Schneider schreibt:

@Henning Bis jetzt habe ich auch nur einen Marienkäfer gesehen, das war‘s. Der Schneefall scheint wegen des schönen Wetters auf Dienstag verschoben worden zu sein, aber – vi får se …