Zum Inhalt

Nordwärts

Vom Leben in Skelleftehamn

Zu den Funktionen

Happy Holidays · The Lodge

Heute schreibe ich mal – entgegen meinen Gewohnheiten – ein bisschen was Berufliches.

Unsere „Hello Future“-Weihnachtskarte ist fertig. Wir haben diese Woche echte Postkarten (sowas gibt‘s noch!) an die Kunden geschickt und dazu ein Video produziert, in dem erklärt wird, wie man diese Weihnachtskarte bedient und was man damit alles machen kann. Da hatte ich einiges mit zu tun, denn erst wurde ich letzte Woche gefilmt, dann habe ich abends die Hinter­grunds­musik „Happy Holidays“ eingespielt und dann noch am Sonntag Abend den englischen Text aufgesprochen. Ich kann das Video zwar nicht mehr sehen und hören, aber es haben mich einige von The Lodge heute darauf angesprochen, denen es wohl sehr gut gefallen hat. Ihr könnt es Euch unter http://www.hellofuture.se/jul anschauen.

Und was ist The Lodge? The Lodge ist auf der einen Seite ein Produktionsnetzwerk aus Unternehmen verschiedener Fachrichtungen. Die Unternehmen sind hauptsächlich im Bereich Werbung, Internet, Fotografie oder Filmproduktion angesiedelt. Auf der anderen Seite ist es auch eine Art Branchenverband, der diese Bereiche verbindet. Und Hello Future ist natürlich auch mit dabei.

Ich komme gerade vom Weihnachtsfest von The Lodge bei North Kingdom, einer Werbeagentur, die in Skellefteå und Stockholm sitzt, wieder. Wir haben uns alle um sechs getroffen und erst Julskinka (Weihnachtsschinken) und Gröt (Haferbrei mit Zimt und Milch) gegessen und danach den offiziellen Teil eröffnet, in dem jedes Unternehmen sehr ehrlich dargestellt hat, wie das Jahr gelaufen ist. Dann wurden aber auch einige Sachen besprochen, die nächstes Jahr geplant sind und 2011 recht spannend aussehen lassen. Um acht begann der inoffizielle Teil, den ich allerdings eine gute Stunde später schon verlassen habe, weil ich so müde war.

Das hängt zum einen damit zusammen, dass ich heute wieder viel Schwedisch gehört und gesprochen habe – da ist nach spätestens fünf Stunden meine Konzentration im Eimer. Zum anderen habe ich aber auch leider noch keinen richtigen Winterschlafrhythmus gefunden. Ich bin sehr früh müde – oft schon um halb neun, komme dann über den toten Punkt und gehe um halb zwölf ins Bett. (Da war es dann schon neun Stunden lang dunkel). Gegen vier wache ich auf und bin wach. Das ist alles nicht so ideal und ich werde auch dieses Wochenende wieder Schlaf nachholen.

Es ist natürlich schade, dass ich früh gehe und damit vielleicht einige Kontakte verpasse, aber seien wir ehrlich, ab dreißig Leuten waren mir solche Treffen in Deutschland auch nicht so mein Ding.

Und sonst …

… habe ich jetzt auch wieder Licht im Bad. Jetzt muss nur Kleinkrams an die Wände und das kann ich selber machen. Endlich ist nun mein kleines Bad im Erdgeschoss nach vier Monaten wieder benutzbar. Toll!

Und das Wetter? Vorgestern tagsüber waren es noch -15 °C, am Abend nur noch -3 °C und Schnee sollte kommen. Kam aber nicht. Gestern lagen die Temperaturen bei minus ein, zwei Grad und am Nachmittag fing es an zu schneien. Der Schneefall nahm dann immer weiter zu, genau so wie der Wind, der die halbe Nacht im Schornstein geheult hat und Schnee an das Schlaf­zimmer­fenster geworfen hat. Heute morgen lagen dann 15 – 20 cm Neuschnee. Aber wie soll man feststellen, wie viel es wirklich war, wenn auf der in Windrichtung gelegenen Straße nur 10 cm liegen, aber an der Leeseite des Hauses der noch am Vorabend geräumte Weg halbmeterhoch mit Pulverschnee bedeckt ist und die meisten Zäune und Hecken wieder fast verschwunden sind. Heute ist tagsüber nicht mehr viel heruntergekommen, aber im Garten liegen jetzt wieder etwa 60 cm Schnee. Temperatur 22:50: -6.6 °C.

12 Kommentare für „Happy Holidays · The Lodge“

Sylvia Bolm schreibt:

Hallo Olaf,
ich verfolge schon seit geraumer Zeit Deinen Blog, weil ich mich sehr für den Alltag in Schweden interssiere, insbesondere natürlich auch für das Wetter und was sonst noch so alles dran hängt – Landschaft, Kultur ect. Alles, was Du so schreibt, ist locker und interessant, die Fotos sind Klasse – was will man mehr. Was Du heute vom Winterwetter schreibst, haben wir ähnlich zur Zeit hier in Südniedersachsen – die Nordströmung machts möglich. Ich wünsche eine schöne schwedische Weihnacht – herzlichen Gruß – Sylvia

Olaf Schneider schreibt:

Hallo Sylvia,
zur Zeit ist – wie in Schweden auch – ja in ganz Deutschland der Winter ziemlich präsent. Wo (ungefähr) lebst Du denn in Niedersachsen? Ich komme ursprünglich aus Bremen.

Rüdi N. schreibt:

Ein guter, sehr interessanter Artikel ( wie immer ). Ende der 70er habe ich auch in Bremen gelebt, Parkallee,nahe Stern und Bürgerpark. War eine sehr schöne Zeit dort.

Olaf Schneider schreibt:

Ich bin in Schwachhausen aufgewachsen, dann waren wir also Ende der Siebziger fast Nachbarn.

Sylvia Bolm schreibt:

Ich lebe in der kleinen fachwerk-geprägten Stadt Bockenem, das ist 60 km südöstl. von Hannover oder 30 km von Hildesheim entfernt. Bremen kenne ich eigentlich ganz gut – sowohl zu Weihnachtszeit als auch im Sommer ist immer ein Besuch fällig. Gruß Sylvia

Olaf Schneider schreibt:

@Silvia Das ist ja nicht weit zum Harz. Wie praktisch!

sabine schreibt:

das video zur karte: ein hammer! ich hab’s letzte woche schon bei sonya gesehen, die es in fb verlinkt hatte und musste 2x hinschauen, weil ich dich kaum erkannt hatte. der gesichtsausdruck, die gestik: großartig!!
viele grüße!!

Sandra schreibt:

Das Video ist genial. Super!!!

Matthias schreibt:

Hallo Olaf,

Ich bin auf dein Blog erst jetzt gestoßen und finde ihn ganz wunderbar. Vor allem, da ich selbst ein bisschen mit dem Gedanken spiele nach SE zu gehen…
Gratulation auch zu dem tollen Video und danke für den Link zu der Agentur. Ich habe das gleich mal gebookmarkt. Wer weiß, wann sowas noch nützlich wird!

Olaf Schneider schreibt:

Hallo Matthias,

für Webleute ist Skellefteå ein gutes Pflaster, da die verschiedenen Werbe- und Webagenturen gut zusammenarbeiten und dadurch hier einiges los ist.

Niko schreibt:

Hallo Olaf, Irene, die Mutter von Christina hat mir das video zur Weihnachtskarte empfohlen. Leider funktioniert der Link http://www.hellofuture.se/jul nicht mehr; gibt es sie noch woanders zu sehen?

Grüße aus Freiburg, Niko

Kommentieren

Ich freue mich auf Eure Kommentare.

  • Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
  • Dieses Feld musst Du nicht ausfüllen.
  • Diese Abfrage schützt das Blog vor Spam.
  • Du kannst html benutzen: <a href="">, <em> und <strong>.

Du kannst Antworten zu diesem Beitrag folgen und ein Trackback von Deiner Seite machen.