Zum Inhalt

Nordwärts

Vom Leben in Skelleftehamn

Zu den Funktionen

Montag

ist heute und was hat der Montag mit sich gebracht?

  • Um halb acht laufe ich durch den kalten Morgen zur Bushaltestelle
  • Meine Standardkleidung: Wasserdichte Thermostiefel, Skihose und kanadischer Daunenparka einfach über der normalen Drinnenkleidung getragen. Das alles ist sehr bequem, hält prima warm und vor allem beim Parka muss ich auf der Rückfahrt im Bus aufpassen, dass ich nicht einschlafe, weil er so gemütlich ist
  • Mittagessen heute bei mir: Crossover-Pizza mit Giros und Tzaziki, das muss einfach ab und zu mal sein
  • In der Dreiuhrkaffeepause gibt es selbstgebackene Lussebullar
  • In Skellefteå war heute die Höchsttemperatur -14.9 Grad, jetzt – um acht – haben wir in Skelleftehamn -18 °C. Dauerfrost seit einem Monat!
  • Zu Hause angekommen: Waschbecken, Klo und Heizung im kleinen Bad sind wieder eingebaut. Hurra! Jetzt fehlt nur noch Licht
  • Eigentlich ist heute Luciafest, aber davon habe ich nichts mitbekommen

Ach ja – gearbeitet habe ich natürlich auch. Aber in diesem Blog schreibe ich nicht über Dinge wie WordPress-Pluginentwicklung oder die Tücken im Zusammenspiel von jQuery mit Cufón im IE7. Ich denke, da ist auch keiner böse, oder?

6 Kommentare für „Montag“

Stefan schreibt:

Nein, da bin ich, obwohl WP-Anwender, nicht böse.
Das Bild macht hungrig!

Snowdog schreibt:

Hallo Olaf,
wenn wir in Scandinavien unterwegs sind, holen wir uns auch immer Lussebullar bei ICA o.ä. Die sind immer ganz lecker – kann ich auch nur empfehlen. Meine Frau kommt da auch nicht dran vorbei, obwohl sie hier bei uns zu Hause kein Kuchenliebhaber ist.

Rüdi N. schreibt:

Nein, überhaupt nicht böse. Ich lese deinen Blog regelmäßig gerne, weil er so ist, wie er ist. Simpel gesagt.
Grüße.

Olaf Schneider schreibt:

@Snowdog: Jetzt bekomme ich auch Appetit auf Lussebullar und der ICA hat noch offen. Soll ich, soll ich nicht?

@Rüdi: Danke. Und Grüße ins verschneite Garmisch – 60 cm Neuschnee haben wir hier nicht.

Markus schreibt:

Also wegen mir kannst du gern ne eigene Sparte mit Enwicklungsdingen aufmachen. ;-)
Hast du Referenzen für von dir entwickelte Plugins?

Gruß
Markus

Olaf Schneider schreibt:

@Markus. <job>Nein, zur Zeit sind sowohl ein eigenes, schlankes php5.3-Framework als auch jQuery- und WordPress-PlugIns nur intern bei Hello Future in Verwendung. Ich denke aber tatsächlich darüber nach, im nächsten Jahr die Veröffentlichung von ein paar Dingen anzuregen.</job>

Kommentieren

Ich freue mich auf Eure Kommentare.

  • Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
  • Dieses Feld musst Du nicht ausfüllen.
  • Diese Abfrage schützt das Blog vor Spam.
  • Du kannst html benutzen: <a href="">, <em> und <strong>.

Du kannst Antworten zu diesem Beitrag folgen und ein Trackback von Deiner Seite machen.