Zum Inhalt

Nordwärts

Vom Leben in Skelleftehamn

Zu den Funktionen

Spikes

Heute morgen waren die Straßen seit Wochen zum ersten Mal nicht mehr glatt. Obwohl es schon länger über null ist, war doch noch so viel Frost im Boden, dass die Straßen morgens immer so rutschig waren, dass ich den Bus genommen habe. Die letzte Nacht ist die Temperatur auf fünf Grad gestiegen und es hat auch das letzte Eis weggeregnet. Zudem hat die Wettervorhersage mit ihren 10 m/s Wind kräftigst daneben gegriffen, es war nämlich fast windstill.

Also habe ich mich das erste Mal seit Wochen wieder auf das Fahrrad gesetzt und bin die 19 Kilometer zur Arbeit geradelt. Nach der Hälfte kam auch die Sonne heraus, tauchte alles in warme Herbstfarben und projizierte einen langen, langen Radfahrerschatten, dem ich dann hinterher geradelt bin.

Dann bin ich am Vormittag zum Cykel & Fiskecenter gefahren, das sich auf Fahrrad und Angeln spezialisiert hat und habe Winterreifen mit Spikes gekauft. Der Nokian Extrem mit 294 Spikes waren leider nicht da, aber ich hoffe 240 Spikes tun es auch. Nach der Arbeit habe ich dann das Fahrrad frisch bereift abgeholt und bin nach Hause gefahren.

Der erste Eindruck: Die Reifen sind natürlich ziemlich laut und ich bilde mir auch ein, dass sie ein wenig unruhiger laufen, wenn man langsam fährt. Der zweite Eindruck: Die Reifen haben eine höhere Reibung und ich habe auf manchen Strecken einen Gang niedriger genommen als normal. Jetzt bin ich gespannt auf die ersten Fahrten auf Eis. Die werden vermutlich nicht lange auf sich warten lassen, denn der nächste Frost ist für das Wochenende vorhergesagt.

Das war meine erste Rückfahrt im Dunkeln und ich freue mich, dass praktisch jeder Weg beleuchtet ist. Außerhalb der Stadt sind fast alle Fußgänger und teilweise auch die Hunde mit neongelben Reflexwesten unterwegs. Man sieht also und wird gesehen.

Jetzt bin ich gespannt, wann ich das erste Mal Polarlicht beim Radfahren habe …

Nachtrag:

Schon heute – einen Tag später – hatten wir -1 °C und dementsprechend glatte Straßen. Ich bin begeistert von den Spikes. Sie greifen auch auf gefrorenen Pfützen gut und wesentlich besser als meine Alltagsschuhe, wenn ich zu Fuß unterwegs bin. Supi, dann kann ich ja wieder regelmäßig fahren (und habe eine Ausrede weniger, wenn ich wieder mal zu faul bin).

Kommentieren

Ich freue mich auf Eure Kommentare.

  • Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
  • Dieses Feld musst Du nicht ausfüllen.
  • Diese Abfrage schützt das Blog vor Spam.
  • Du kannst html benutzen: <a href="">, <em> und <strong>.

Du kannst Antworten zu diesem Beitrag folgen und ein Trackback von Deiner Seite machen.