Zum Inhalt

Nordwärts

Vom Leben in Skelleftehamn

Zu den Funktionen

Moltebeeren

So, ein paar Moltebeeren hat es heute doch noch gegeben. Zum Marmelade machen reicht es noch nicht, aber für das Frühstücks-A-Fil schon.

Eine schöne Heidelbeerenstelle habe ich auch gefunden, da fahre ich vielleicht am Dienstag nach der Arbeit noch vorbei, wenn ich es schaffe.

4 Kommentare für „Moltebeeren“

sabine schreibt:

so sehen die also aus?? ich dachte immer, die seien blau. sind sie lecker?

Olaf Schneider schreibt:

Die sind recht speziell in Geschmack und Konsistenz und viele mögen Moltebeeren daher lieber als Marmelade oder noch besser als Likör. Ich esse die aber auch gerne so und freue mich zusätzlich über den hohen Vitamin-C-Gehalt.

Jonas schreibt:

ah super, dann gibt es also einige Beeren.
Für die Lofoten hatte ich gehört das es dieses Jahr keine gibt.
Wäre ja eine tolle Bereicherung für unsere Tour!

markus schreibt:

Pass bei den Pilzen auf, die innen blau sind. ;o))
Auch die gibt es in Schweden und du hast nach dem Verzehr ein völlig anderes Bild von der umgebenden Natur. *g*