Zum Inhalt

Nordwärts

Vom Leben in Skelleftehamn

Zu den Funktionen

in Skelleftehamn

Seit heute wohne ich nicht mehr in Skellefteå. Sondern in Skelleftehamn.

Nein, noch nicht im Haus. Sondern in einem schönen Zimmer in einer riesigen Villa.

Gestern habe ich meine Sachen gepackt und die letzte Nacht in Lasses und Martines Haus geschlafen. Jetzt haben Sie wieder ein bisschen mehr Platz, zumal sie im Juni viele Gäste erwarten.

Vielen Dank Martine, vielen Dank Lasse. Für die schöne Unterkunft. Das Bekochtwerden. Die schönen Gespräche. Und die netten Leute, die ich durch Euch kennenlernen durfte. Danke!

Heute morgen hat mich ein Freund von Lasse dann zu Anna in Skelleftehamn gefahren. In ihrer riesigen Villa werde ich ein Zimmer haben, bis ich Ende Juli mein Haus beziehen kann. Und das Haus habe ich heute auch gesehen, denn um zwölf hatte ich einen Termin mit Anticimex und dem Besitzer. Die Expertin hat dann das Haus über drei Stunden auf den Kopf gestellt, doch davon später mehr …

Kommentieren

Ich freue mich auf Eure Kommentare.

  • Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
  • Dieses Feld musst Du nicht ausfüllen.
  • Diese Abfrage schützt das Blog vor Spam.
  • Du kannst html benutzen: <a href="">, <em> und <strong>.

Du kannst Antworten zu diesem Beitrag folgen und ein Trackback von Deiner Seite machen.