Zum Inhalt

Nordwärts

Vom Leben in Skelleftehamn

Zu den Funktionen

Organisieren, Teil 1

Natürlich muss man irgendwann auch mal einen Umzug planen, wenn man von Deutschland nach Schweden möchte, vor allem aber muss man mit der Meldebehörde, der Krankenkasse, der Gewerbebehörde, dem Finanzamt, der IHK und vielen anderen sprechen.

Das Tolle ist: Alle sind freundlich, kompetent und hilfsbereit. Das macht die Organisation doch recht einfach und entspannt. Das einzig störende ist, dass man sich in Deutschland nicht zu einem Zeitpunkt in der Zukunft abmelden kann. „Ich möchte mich zum 30. April in Deutschland abmelden“ gibt’s nicht. Schade eigentlich.

Vielen Dank schon einmal an die vielen Damen und Herren, die mir die Bürokratie doch recht leicht machen. Weiter so …

Jetzt warte ich noch auf eine schwedische Adresse, unter der ich erst einmal erreichbar bin, dann kommt die Abmeldung in Deutschland und die Anmeldung in Schweden dran.

4 Kommentare für „Organisieren, Teil 1“

Andreas schreibt:

Vergiss bloß nicht die GEZ! Eine Freundin von mir ist Anfang des Jahres nach New York ausgewandert. Alles ist glatt gelaufen – nur die GEZ wollte ihr nicht glauben, dass sie künftig nicht mehr die deutschen öffentlich rechtlichen Medien genießen werde, und verlangte eine Bestätigung des New Yorker Einwohnermeldeamts. (Dass es das nicht gibt, hat die GEZ zunächst mal nicht interessiert.)
:D

Olaf Schneider schreibt:

Laut GEZ (ich habe da gestern angerufen), muss man lediglich mitteilen, dass man ins Ausland geht und die Rundfunkgeräte mitnimmt. Ich lege aber zur Sicherheit noch eine Abmeldebestätigung dabei.

Annika schreibt:

Wie meldet man sich denn dann ab? Wenn man schon weg ist?

Olaf Schneider schreibt:

Bei der GEZ kann ich keine Tipps geben, eine sehr spezielle Vereinigung …

Kommentieren

Ich freue mich auf Eure Kommentare.

  • Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
  • Dieses Feld musst Du nicht ausfüllen.
  • Diese Abfrage schützt das Blog vor Spam.
  • Du kannst html benutzen: <a href="">, <em> und <strong>.

Du kannst Antworten zu diesem Beitrag folgen und ein Trackback von Deiner Seite machen.